Naturstrukturen

Die Sommer mit den Kindern im Freibad brachten mich auf das Thema Natur, zuerst mit dem Fokus Struktur, andere Spezialthemen kamen dazu. Während die Kinder stundenlang schwimmen, tauchen und springen lieben, schwamm ich viel kürzer und lag anschließend lesend, zeichnend und nachdenkend unter den grossen, alten Bäumen im Freibad in Waiblingen. Während mein Blick immer in die grünschattierte, grafische Beweglichkeit des Blätterdachs schaute, tauchte die Fragen auf: „Wieso sieht das fast wie Schrift aus? Was ist die Sprache der Natur? Wie lässt sich Natur überhaupt ohne Überhöhung definieren?“

Die zwei nachstehenden Bilder sind ein Beispiel für die ersten Versuche mit Acryl auf Leinwand.

Bei Gefallen dürfen sie gerne teilen.
Share on FacebookEmail this to someone

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.